Herzlich Willkommen

Singen macht Freu(n)de» – unter diesem Motto treffen sich seit über 90 Jahren Knaben und junge Männer zweimal pro Woche im Bischofshof auf dem Basler Münsterhügel, um gemeinsam zu üben, zu proben und die kleinen und grossen Werke der Chorliteratur zu erarbeiten. Die Früchte dieser Arbeit werden regelmässig in Konzerten im In- und Ausland präsentiert. In den fast hundert Jahren ihres Bestehens hat sich die Knabenkantorei Basel weit über die Grenzen der Stadt einen Namen gemacht. Informieren Sie sich auf unserer Website also (auch) über die Vergangenheit, vor allem aber über die Gegenwart und Zukunft, unsere Angebote und Projekte.

Nächste Veranstaltung

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg
Mittwoch, 20. November 2019 | 00:00
Gare du Nord, Basel

angebot

Eltern-Kind-Singen

Seit Sommer 2018 haben wir unser Ausbildungsangebot um ein Eltern-Kind-Singen erweitert. Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Mädchenkantorei Basel statt und steht Knaben und Mädchen zwischen 6 Monaten und drei Jahren offen (Mädchen bis 4 Jahre oder nach Absprache). Angeleitet von einer erfahrenen Sängerin und Musikpädagogin erleben die Kinder spielerisch Klang, Stimme und Rhythmus. Gemeinsam mit ihren Eltern oder Grosseltern probieren die Kleinsten ihre eigene Stimme aus.

Jeweils montags von 09.00 Uhr - 09.45 Uhr (Kurs A) oder 15.30 Uhr - 16.15 Uhr (Kurs B)
Kosten: CHF 220.- pro Semester

Anmeldung

Frühkurs

Der Frühkurs ist ein Angebot für 3- bis 5-jährige Knaben. In einer wöchentlichen Lektion (45 Minuten) werden die Buben stufengerecht an das Singen herangeführt. Im Zentrum stehen das Entdecken der eigenen Stimme sowie das gemeinsame Musizieren mit viel Bewegung und Spiel. Lieder, die einfach Freude machen, haben hier den Vorrang.
Jeweils mittwochs von 15.35-16.20
Kosten: CHF 180.- pro Semester

Anmeldung

Vorkurs

Nach dem Frühkurs machen Knaben, die Spass am Singen gefunden haben, im Vorkurs weiter. 5-bis 7-jährige Knaben erhalten hier wöchentlich 45 Minuten Unterricht auf schon ein bisschen «professionellerem» Niveau. Spielerische musikalische Elementarschulung mit spezieller Förderung der stimmlichen Möglichkeiten steht hier im Mittelpunkt. Ein Übertritt in den Grundkurs nach Ausbildungsstand ist möglich und erwünscht.
Jeweils mittwochs von 15.35 Uhr - 16.20 Uhr
Kosten: CHF 180.- pro Semester

Anmeldung

Grundkurs

Der Grundkurs richtet sich an Knaben ab 7 Jahren. In zwei Doppellektionen pro Woche (zweimal 90 Minuten) dient er der Vorbereitung auf das Singen im Konzertchor mit den Fächern Stimm- und Gehörbildung, allgemeine Musiklehre und Chorgesang. Natürlich kommen hier auch die Freude am Singen und ein spielerisches Moment nicht zu kurz. Nach dem Grundkurs erfolgt der Übertritt in den Konzertchor.
Jeweils am Montag von 16.30 Uhr bis 18 Uhr und am Mittwoch von 14 Uhr - 15.30 Uhr.
Kosten: CHF 350.- pro Semester

Anmeldung

Konzertchor

Nach bestandener Aufnahmeprüfung werden die 9- bis 25-jährigen Sänger in den Konzertchor aufgenommen. Dieser probt zweimal wöchentlich und tritt im In- und Ausland auf. Dazu gehören Orchesterkonzerte, Opernauftritte am Theater Basel, Konzertreisen in Europa und Übersee, Radio- und TV-Aufnahmen sowie das jährliche Herbstlager. Im Weiterbildungsprogramm der Chorschule bleibt die individuelle Stimmbildung wichtig. Besonders talentierte Sänger erhalten in kleinen Gruppen eine spezielle Förderung und werden an solistische Aufgaben herangeführt.

Probezeiten:
Konzertchor: Mittwoch 16.35 - 18.20 Uhr, Knabenstimmen
18.25 - 19.50 Uhr, Männerstimmen
Freitag, 17.30 - 19.30 Uhr, Gesamtchor
Aufbauchor (Hospitanten Knaben) Mittwoch, 15.45 - 16.30 Uhr
Jungmännerchor Mittwoch, 17.45 - 18.30 Uhr
Förderkurs Freitag, 16.45 - 17.30 Uhr
Solistenausbildung Freitag, 16.45 - 17.30 Uhr 

porträt

tradition

Der unverwechselbare Klang von Knabenchören fasziniert seit Jahrhunderten. Mit der Gründungder Singknaben der «evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt» im Jahr 1927 erhielt auch die Stadt Basel «ihren» Knabenchor. Seit den 1970er-Jahren heisst der Chor Knabenkantorei Basel (KKB) und ist konfessionell und institutionell unabhängig. Zu Hause ist die KKB im altehrwürdigen Bischofshof gleich neben dem Basler Münster. Die KKB ist fest in der Region Basel verankert. Der Konzertchor, der aus rund 40 Knaben- sowie 35 Männerstimmen aus der ganzen Nordwestschweiz und dem angrenzenden Ausland besteht, probt zweimal wöchentlich auf dem Basler Münsterhügel und tritt im In- und Ausland auf. Dazu gehören Orchesterkonzerte, Opernauftritte am Theater Basel, Radio- und TV-Aufnahmen, Gottesdienste aller Konfessionen, das jährliche Herbstlager sowie regelmässige Konzertreisen in Europa und Übersee, auf welchen sich die Knabenkantorei in der Vergangenheit jeweils als stimmstarke Botschafterin der Region Basel und der ganzen Schweiz erwies.

vielfalt

In der Regel einmal pro Jahr verlässt die KKB die heimischen Gefilde und betätigt sich als musikalische Botschafterin der Schweiz und der Kulturstadt Basel in aller Welt. Konzertreisen führten den Chor in letzter Zeit unter anderem nach Weissrussland, Norwegen, Schweden, Tschechien, in die Slowakei, nach Estland, Kanada und in die Ukraine. Die KKB pflegt ein äusserst vielfältiges Repertoire. Ob geistliche A-cappella-Werke der Renaissance, die grossen Oratorien von Mendelssohn, jazzige Schnulzen aus den 1920er-Jahren, ukrainische Volkslieder oder experimentelle zeitgenössische Kompositionen: Die jungen Sänger stellen sich jeder Herausforderung mit Verve. Nicht nur auf Konzertreisen ist es der KKB ein Anliegen, Werke von Schweizer KomponistInnen zu Gehör zu bringen.

qualität

Publikum, Presse und Konzertveranstalter schätzen die hohe musikalische Qualität, der sich die Knabenkantorei verpflichtet fühlt. So folgt die KKB immer wieder Einladungen zu renommierten Musikfestivals im In- und Ausland. Am Lucerne Festival ist der Chor unter anderem mit dem Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst und dem Oslo Philharmonic Orchestra unter Mariss Jansons aufgetreten. In Luxemburg konzertierte die KKB mit dem San Francisco Symphony Orchestra unter Michael Tilson Thomas. Solisten der KKB gestalten regelmässig solistische Opern und Konzertpartien wie die drei Knaben in Mozarts «Zauberflöte» im In- und Ausland.

ganzheitlichkeit

Das hohe musikalische Niveau der KKB wird durch die Arbeit mit qualifizierten und engagierten Musikpädagogen gewährleistet. Der Sängernachwuchs wird altersgerecht in den Stufen Eltern-Kind-Singen (ab 6 Monaten bis drei Jahre, für Knaben und Mädchen), Frühkurs (3- bis 5-jährige Knaben), Vorkurs (5- bis 7-jährige Knaben) und Grundkurs (ab 7 Jahren) auf das Singen im Konzertchor vorbereitet. Die fundierte musikalische Ausbildung umfasst Gehör- und Stimmbildung, Blattsingen, Musiklehre, Chorgesang und Sologesang. Auch nach dem Übertritt in den Konzertchor werden alle Sänger individuell betreut und gefördert. Besonders talentierte Sänger erhalten in kleinen Gruppen eine spezielle Förderung und werden zu Solisten herangebildet. Zahlreiche KKBler haben eine professionelle Musikerlaufbahn eingeschlagen. Die Sänger der KKB erhalten nicht nur eine umfassende musikalische Ausbildung, sondern werden in ihrer Entwicklung unter pädagogischen, sozialen und kulturellen Gesichtspunkten ganzheitlich gefördert. Auf Konzertreisen und im jährlichen Lager, das von älteren Sängern organisiert und geleitet wird, kommt dem zwischenmenschlichen Austausch grosse Bedeutung zu. Auf Konzertreisen sind die Sänger in der Regel in Gastfamilien untergebracht und lernen, sich über sprachliche und kulturelle Grenzen hinaus zu verständigen.

agenda

Filter

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg

Mittwoch, 20. November 2019 | 00:00 | Gare du Nord, Basel

Uraufführung zum 100-jährigen Kriegsende des 1.Weltkrieges. Nach Texten von Otto Nebel. Musik: Till Löffler. Inszenierung/Produktion: Ursina Greuel. Mit den jungen Männerstimmen der Knabenkantorei Basel
Ltg. Oliver Rudin

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg

Freitag, 22. November 2019 | 00:00 | Theater im Delphi Berlin

Uraufführung zum 100-jährigen Kriegsende des 1.Weltkrieges. Nach Texten von Otto Nebel. Musik: Till Löffler. Inszenierung/Produktion: Ursina Greuel. Mit den jungen Männerstimmen der Knabenkantorei Basel
Ltg. Oliver Rudin

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg

Samstag, 23. November 2019 | 00:00 | Theater im Delphi Berlin

Uraufführung zum 100-jährigen Kriegsende des 1.Weltkrieges. Nach Texten von Otto Nebel. Musik: Till Löffler. Inszenierung/Produktion: Ursina Greuel. Mit den jungen Männerstimmen der Knabenkantorei Basel
Ltg. Oliver Rudin

Auftritt der Knabenstimmen im Rahmen der Martinu-Festtage 2019

Sonntag, 24. November 2019 | 20:00 | Synagoge Basel (Leimenstrasse 24)

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg

Samstag, 07. Dezember 2019 | 00:00 | Sogar Theater Zürich

Uraufführung zum 100-jährigen Kriegsende des 1.Weltkrieges. Nach Texten von Otto Nebel. Musik: Till Löffler. Inszenierung/Produktion: Ursina Greuel. Mit den jungen Männerstimmen der Knabenkantorei Basel
Ltg. Oliver Rudin

Im Nebel - Eine Sprachsalve gegen den Krieg

Sonntag, 08. Dezember 2019 | 00:00 | Sogar Theater Zürich

Uraufführung zum 100-jährigen Kriegsende des 1.Weltkrieges. Nach Texten von Otto Nebel. Musik: Till Löffler. Inszenierung/Produktion: Ursina Greuel. Mit den jungen Männerstimmen der Knabenkantorei Basel
Ltg. Oliver Rudin

Mitwirkung in der Christnachtfeier des Münster Basel

Dienstag, 24. Dezember 2019 | 22:00 | Münster Basel

Umrahmung der Christnachtfeier mit dem Capriccio Barockorchester 

Antonín Dvorák: "Stabat Mater" mit dem kammerorchester basel

Freitag, 31. Januar 2020 | 19:30 | Martinskirche Basel

Solisten: Gudrun Sidonie Otto (Sopran), Nathalie Mittelbach (Alt), Michael Feyfar (Tenor), Hanno Müller-Brachmann (Bass)

kammerorchester basel

Leitung: Oliver Rudin

Antonín Dvorák: "Stabat Mater" mit dem kammerorchester basel

Samstag, 01. Februar 2020 | 19:30 | Martinskirche Basel

Solisten: Gudrun Sidonie Otto (Sopran), Nathalie Mittelbach (Alt), Michael Feyfar (Tenor), Hanno Müller-Brachmann (Bass)

kammerorchester basel

Leitung: Oliver Rudin

20-24.05.2020 | Europäisches Jugendchorfestival

Mittwoch, 20. Mai 2020 | 00:00 | Basel

Weitere Informationen folgen. 

Mehr Einträge anzeigen

medien

pressemitteilungen

«Das Visuelle nicht unterschätzen - Oliver Rudin, neuer Dirigent der Knabenkantorei, möchte gängige Muster aufbrechen.»

Basler Zeitung | Freitag, 26. April 2019
Artikel lesen

«Wir sehen uns als Botschafter»

Basellandschaftliche Zeitung | Freitag, 10. Mai 2019
Artikel lesen

team

Künstlerische Leitung

Oliver Rudin

Seit Oktober 2017 steht die KKB unter der Leitung von Oliver Rudin, der in seiner Jugend selbst die Chorschule der KKB durchlaufen hat. Mit anderen KKBlern gründete er 1997 die a-cappella-Band «The Glue» und 2008 die «Männerstimmen Basel». Seit 15 Jahren leitet er zudem den „Gospelchor am Münster“. Fest verankert in Basel ist er auch durch seine rund 20-jährige Unterrichtstätigkeit am Gymnasium Kirschgarten. Der Vollblutmusiker kennt jedoch musikalisch keine Grenzen: Mit seinen Chören konzertierte er auf vier Kontinenten, sang u.a. vor Stammeshäuptlingen in Afrika, dirigierte das Ukrainische Nationalorchester in der Kiewer Philharmonie, wurde „Champion of the World Choir Games“ in Cincinnati, errang die Auszeichnung „Beste Eigenkomposition“ in Taipeh und das Prädikat „vielversprechendster Dirigent“ in Venedig, wurde Kulturpreisträger und gewann Publikumspreise in der Schweiz. In den letzten Jahren war er zudem als Musikalischer Leiter, Chorleiter und für Nachdirigate am Theater Basel engagiert.
Seine Studien in Chorleitung, Schulmusik II, Violine und Kulturmanagement absolvierte er an der Hochschule für Musik resp. an der Universität Basel.
www.oliverrudin.ch


Leitung Chorschule

Katharina Haun

Katharina Haun ist in Österreich aufgewachsen. Sie studierte Blockflöte und Musikpädagogik an der Kunstuniversität Graz und am Mozarteum Salzburg. Anschliessend schloss sie im Juni 2019 das Performance-Studium Zink an der Schola Cantorum Basiliensis ab.
Ihre musikalische Tätigkeit drückt sich vor allem in der Vielseitigkeit ihrer Aktivitäten aus. Seit 2019 ist sie Leiterin der Chorschule der Knabenkantorei Basel. Als Chorleiterin für Kinder und Erwachsene ist sie seit über zehn Jahren aktiv und unterrichtete bereits in diversen Musik- und Primarschulen. Sie arbeitet als freischaffende Instrumentalistin, solistisch und als Ensemblemusikerin, wo sie mit etablierten Ensembles wie Leones oder La Cetra konzertierte. Ebenso gründete sie ihr eigenes Alte-Musik-Ensemble Viatoribus mit dem sie international tätig ist. Sie forscht im musikwissenschaftlichen Bereich, besonders in Bezug auf die Renaissance, den Zink und die Musik der Habsburger Höfe. Dies führte sie als Vortragende bereits zu unterschiedlichen Konferenzen.


Vizedirigat

Rolf Herter

Rolf Herter, 1965 in Stuttgart geboren, ist ein «Urgestein» der KKB. Der Schulmusiker, Pianist und Chorleiter, der in Freiburg i. Br. bei Hans-Michael Beuerle und Trossingen bei Manfred Schreier studierte, kam 1991 zur Knabenkantorei. Herter hat unzählige Projekte betreut und den Chor zweimal interimistisch geleitet. Seit 2017 ist er Vizedirigent und Assistent der Geschäftsführung. Herter hat zahlreiche Chöre und Ensembles im Raum Basel geleitet und mit ihnen viele grosse Werke aufgeführt (u.a. Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias, Mozarts Grosse Messe in c- Moll). Neben seiner Arbeit in der KKB unterrichtet er in Solothurn am Lernforum Ambassador.


Geschäftsführung

Tobias Wicky

Tobias Wicky erhielt seine erste musikalische Ausbildung in der Knabenkantorei Basel, bevor er sich an der Hochschule für Musik Basel und an der Schola Cantorum Basiliensis zum Sänger ausbilden liess. Die KKB hat ihn durch die intensive musikalische Ausbildung und den vielfältigen Erfahrungen in Konzerten, Opernaufführungen und Tourneen geformt und ihm den Weg zum jetzigen Beruf geebnet. Der junge Bariton übt eine intensive Konzerttätigkeit im In- und Ausland aus. 2012 gründete er das Ensemble Voces Suaves, das an bedeutenden Festivals in ganz Europa auftritt.

Die Verwurzelung in der KKB, seine profunden musikalischen Kenntnisse und eine abgeschlossene KV-Ausbildung machen Tobias Wicky zum idealen Mann für die Geschäftsführung. Seit 2016 zeichnet er für die administrative Seite der KKB verantwortlich.


Araceli Fernandez
Stimmbildung

Martin Ohm
Stimmbildung

Gudrun Sidonie Otto
Stimmbildung

Daniel Raaflaub
Staging/Choreographie

Damaris Rickhaus
Stv. Leitung Chorschule

Gunta Smirnova
Kursleitung

Carlos Gil-Gonzalo
Kursleitung

vorstand

Präsident: Peter Küng, peter.kueng@knabenkantorei.ch
Vizepräsident: Raphael Müller
Musikalische Leitung: Oliver Rudin
Geschäftsführer: Tobias Wicky
Chorbetreuung: Kristin Loss
Sängervertreter: Carlo Mariani
Sängervertreter: Raphael Bermeitinger


ehrenamtliche mitarbeiter

Kassier: Max Schwank
Beitragswesen: Willy Oppliger
Chorbetreuung: Kristin Loss, Monika Arnóth, Martina Hayoz
Verpflegung: Vakant
Beherbergung Gastchöre: Christina Schläfli
Kleiderarchiv: Martina Hayoz
Betreuung Theater: Kristin Loss, Martina Hayoz, Christina Schläfli,
Gudrun Kellermayer, Gudrun Piller
Technik: Ambrus Arnóth
CD-Verkauf: Botond Arnóth
Notenarchiv: Jonathan Bötticher
Social Media: Jonathan Bötticher, Henning Weiss


unterstützung

finanzierung

Die Chorschule der Knabenkantorei Basel finanziert sich durch Kursgelder sowie durch eine grosszügige Unterstützung der beiden Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft und der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt. Für grössere Orchesterkonzerte, Konzertreisen und andere Projekte sind aber immer wieder Beiträge von Dritten nötig. Daher brauchen wir Ihre Unterstützung als Passiv- oder Patronatsmitglied oder als Sponsor.

danksagung

Wir danken folgenden Institutionen, Unternehmen und Persönlichkeiten, ohne deren finanzielle Unterstützung unsere Kultur- und Jugendarbeit nicht möglich wäre.


Basler Liederkranz
E. E. Zunft zu Webern
E. Vorstadtgesellschaft zum Rupf
Designersfactory, Schaffner & Conzelmann AG
GGG Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel
E.E. Zunft zu Webern
L. & Th. La Roche Stiftung
MBF Foundation
Georg Wagner Stiftung
Cantilena Stiftung
Frey Clavel Stiftung
Migros Kulturprozent
Karl und Luise Nicolai Stiftung
Schüller Stiftung
Peter Meier, Basel
Roches Utiger Stiftung
Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank BLKB
Scheidegger Thommen Stiftung
Parrotia-Stiftung
Beisheim Stiftung
Stiftung Knabenkantorei Basel


Und weiteren Stiftungen, die namentlich nicht erwähnt werden möchten.


Jährliche Beiträge erhalten wir von den Kantonen Basel-Stadt & Basel-Landschaft Gemeinden Aesch, Arlesheim, Bottmingen, Bubendorf, Kulturpool Leimental, Magden, Maisprach, Münchenstein, Muttenz, Pfeffingen, Pratteln, Reinach Kirchen Evangelisch-reformierte Kirche der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft Römisch- katholische Kirche BL


Unser Dank gilt auch allen Gönnern, Freunden, Eltern und Sänger unserer Institution.

werden sie mitglied

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Chorleben Anteil zu nehmen. Mit Ihrem Beitritt als Patronats- , Konzert- oder Passivmitglied helfen Sie mit, die Konzerte und die Ausbildung unserer Sänger zu finanzieren. Über die Tätigkeit des Chores werden Sie durch Mitteilungsblätter, Rundschreiben und den Jahresbericht informiert. Wir freuen uns, Sie bald zu unserem Mitgliederkreis zählen zu dürfen.


Patronatsmitglied
ab CHF 300.- Jahresbeitrag
2 Gratis-Konzertkarten pro Jahr

Konzertmitglied
ab CHF 200.- Jahresbeitrag
2 Gratis-Konzertkarten pro Jahr 

Passivmitglied
ab CHF 50.- für ehemalige Sänger und Sängereltern
ab CHF 100.- für alle Übrigen

Einzelspenden nehmen wir gerne auf unserem PC Konto entgegen:
Knabenkantorei Basel
Kontonummer: 40-10158-0
IBAN: CH59 0900 0000 4001 0158 0

Bei Fragen und für die Anmeldung zum Beitritt wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer. 

Kontakt
tobias.wicky@knabenkantorei.ch
Tel: 078 788 00 04

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

sponsoring

Sie möchten die KKB als Sponsor unterstützen? Wir nehmen gerne mit Ihnen Kontakt auf. Von der Nennung auf Programmen und Plakaten bis zu einem Sponsoren-Apéro oder sogar einer eigenen Veranstaltung für Sie ist alles möglich.

kontakt

newsletter

Möchten Sie über die Aktivitäten unserer Chorschule informiert werden? Tragen Sie sich in unsere Newsletterliste ein. 

social